Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Abtei Luftbild
Schafe im Winter
Rehe auf Feld bei Kleinenbreden
Kraniche zw. Vörden und Bredenborn

Oldenburg

Ursprünglich "Olde Schwalenburg"

Die Burganlage wurde um 1100 von den Grafen im Wetigau errichtet, die sich ab 1127 nach dem Standort der Burg Grafen von Schwalenberg nannten. Sie stifteten 1128 das Benediktinerkloster Marienmünster. Ab 1180 teilte sich das Grafenhaus in die Linien der Grafen von Schwalenberg, Waldeck, Pyrmont, Sternberg und der Herrn von Kollerbeck.

Oldenburg
Oldenburg
Burganlage Oldenburg
Burganlage Oldenburg

Um 1230 gründeten die Grafen einen neuen Sitz oberhalb des heutigen Ortes Schwalenberg und siedelten nach dort über. 1350 wurde die Grafschaft von den letzten Schwalenbergern an den Bischof von Paderborn und die Edelherren zur Lippe verkauft. Um 1370 wurde der heute noch erhaltene Wohnturm erbaut. Die Burg ist heute in Privatbesitz und wird bewohnt.

Zutritt nach Absprache mit der Touristinformation unter 05276 9898-0.

nach oben