Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Mitteilungen aus dem Rathaus

Autor: Sabine Walter
Artikel vom 02.04.2019

Schlagzeuger Julian Finkam beim Circus Roncalli

NW Artikel vom 30.03.2019 - Autor: Uwe Müller

Zirkusluft hatte Julian Finkam bisher noch nie geschnuppert. Und doch war er gleich Feuer und Flamme, als er das Angebot bekam, sich dem Circus-Theater Roncalli anzuschließen. Nicht als Akrobat und schon gar nicht als Clown. Der Vördener ist Schlagzeuger mit Leib und Seele und gibt seit gut drei Wochen bei der Band, die live bei jeder Aufführung spielt, den Rhythmus vor.

„Ich hatte auch als Kind null Kontakte zum Zirkus. Ich wusste auch lange nicht, dass da eine Liveband spielt", sagt der 26-jährige Finkam, der schon mit fünf Jahren mit dem Trommeln angefangen hat. Ein ehemaliger Dozent, der selbst lange bei Roncalli spielte, gab ihm den Tipp. „Ich habe vorgespielt und wurde genommen. Als Berufsmusiker so ein Angebot zu bekommen, ist schon top. Klar ist es nicht so interessant, als wenn man bei einer Popband spielen würde. Es ist ein Abenteuer, aber man ist schon in einem sicheren Fahrwasser und auch versichert", weiß Finkam, wie schwer es ist, als Musiker beruflich Fuß zu fassen. „Als Studiomusiker zu arbeiten, ist natürlich auch gut, wenn man in diesem System drin ist. Da benötigt man aber auch Vitamin B", erklärt er.

»Ich hatte als Kind null Kontakte zum Zirkus« [...mehr]

Foto: Der Vördener Julian Finkam vor einem Waggon des Circus Theaters Roncalli. | © Privat

Copyright © Neue Westfälische 2019

 

 

nach oben