Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Mitteilungen aus dem Rathaus

Autor: Sabine Walter
Artikel vom 16.11.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Marienmünster,

als Ihr neuer Bürgermeister begrüße ich Sie ganz herzlich.

Sybille Mocker-Schmidt, Bürgermeister Josef Suermann, Josef Büker

Die ersten zwei Wochen meiner Amtszeit liegen hinter mir. Höhepunkt war sicher die konstituierende Sitzung am 4. November im Konzertsaal der Abtei Marienmünster. In dieser Sitzung wurde Sybille Mocker-Schmidt als erste stellvertretende Bürgermeisterin und Josef Büker zweiter Stellvertreter gewählt, wozu ich beiden an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliere. Sie nehmen mit mir Repräsentationsaufgaben wahr und vertreten mich als Vorsitzende im Rat und im Hauptausschuss, sollte ich einmal nicht teilnehmen können. Besonders gefreut hat es mich, dass mit Elmar Meyer ein sehr erfahrener und in der Mitarbeiterschaft angesehener und beliebter Kollege zum Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters gewählt wurde. Der Allgemeiner Vertreter ist neben dem Bürgermeister für die Leitung der Verwaltung verantwortlich. Er ist jederzeit berechtigt, Rechtsgeschäfte im Namen der Stadt zu tätigen. Eine große Lebens- und Berufserfahrung sind daher für diese verantwortungsvolle Stelle enorm wichtig.

In der konstituierenden Sitzung wurden auch die Ratsausschüsse gebildet; ebenso wurden die Ausschussvorsitzenden und die Vertreter der Stadt in Gremien und Beiräten gewählt. Der neue Rat kann jetzt seine Arbeit aufnehmen. 

In meiner Antrittsansprache habe ich vor dem Rat und den anwesenden Gästen nochmals bekräftigt, dass mein Motto im Wahlkampf „Miteinander für Marienmünster“ keine bloße Floskel war. Ich bin auf die Mitarbeit der Kolleginnen und Kollegen, die des Rates und besonders auch von Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, angewiesen. Nur mit gemeinsamen Anstrengungen führen wir unsere Stadt in eine gute Zukunft.

Meine Bürotür steht Ihnen - genauso wie bei meinem Vorgänger Robert Klocke - jederzeit offen. Zudem biete ich Ihnen demnächst Bürgermeistersprechstunden an, sobald es die Corona-Pandemie wieder zulässt. Ich freue mich, wenn diese gut angenommen werden und mache die „Sprechstunde“ dann gerne zu einer ständigen Einrichtung.

Apropos „Corona-Pandemie“. Wir haben in Marienmünster noch relativ geringe Infektionszahlen. Lassen Sie uns alle dazu beitragen, dass dies so bleibt. Ich wünsche uns allen, dass wir gut durch diese Zeit kommen und gesund bleiben.

Ihr

Josef Suermann

nach oben