Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Mitteilungen aus dem Rathaus

Autor: Sabine Walter
Artikel vom 14.02.2020

Gehen oder Bleiben

NW Artikel vom 12.02.2020 - Autor: Sebastian Beeg

Unter dem Motto "Gehen oder Bleiben" wurden kulturelle Angebote als Bindefaktoren für Jugendliche im ländlichen Raum untersucht. Mehr als 200 Teilnehmer bei OWL-Kulturkonferenz in Marienmünster

Diskutierten: Jan Schametat (v.l.), Axel Lehmann, Judith Pirscher, Jana Duda, Herbert Weber, Robert Klocke, Reinold Stücke und Klaus Schumacher. - © Sebastian Beeg

Was bindet Jugendliche an ihre Heimat?

Für Politiker, Kulturschaffende, aber auch Jugendliche eine wichtige Frage, vor allem in Bezug auf den ländlichen Raum. Unter dem Motto "Gehen oder Bleiben" fand nun in der Kulturstiftung Marienmünster die 13. OWL-Kulturkonferenz statt, die von der OWL GmbH in Kooperation mit der Bezirksregierung Detmold, dem Regionalrat und dem Kreis Höxter veranstaltet wurde und an der mehr als 200 Teilnehmer von kulturellen, schulischen und kommunalen Einrichtungen teilnahmen.

Bei der Frage, was Jugendliche eigentlich an ihre Heimat bindet, wurde die Kultur als ein maßgeblicher Faktor bisher etwas außer Acht gelassen. "Dabei spielt die Kulturarbeit eine wesentliche Rolle", sagt Jan Schametat. Der Regionalreferent des Zukunftszentrums Holzminden-Höxter untersuchte zusammen mit seinem Team in einem Forschungsprojekt die Perspektiven für junge Menschen in ländlichen Regionen.

 

"Jeder, der mitmacht, ist auch ein Kulturschaffender"

Die Forscher kamen zu dem Schluss [...mehr]

Copyright © Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG

 

 

 

nach oben