Stadt Marienmünster (Druckversion)

Heiligenhäuschen und Kreuzweganlage

1779 wurde am Hungerberg ein Heiligenhäuschen gebaut und erstmals eine Prozession dorthin gehalten. Zur Nachrichtenübermittlung auf der Linie Berlin-Köln-Koblenz erfolgte 1833 die Errichtung einer optisch-mechanischen Signalstation. 1851 wurde die Station zu einer Kapelle umgebaut, die 1928 renoviert und erweitert wurde.

Hungerbergkapelle
Hungerbergkapelle

Der Vördener Gisbert Lücke hat für den Heimat- und Kulturverein Marienmünster eine informative und mit vielen interessanten Fotos versehene Broschüre über die Geschichte der Hungerbergkapelle und den Bau des Aussichts- und Museumsturms geschrieben. Diese können Sie sich als pdf-Datei hier herunterladen.

http://www.marienmuenster.de/index.php?id=136&L=3